Scroll-downicon-faxLogoicon-mailScroll-downicon-phoneScroll-downScroll-down
Schweinekarkassen

Breites Sortiment Schweinerassen

Discover more

Die belgischen Schweineerzeuger orientieren sich nicht nur an der quantitativen Erzeugung von zwei oder drei Fleischsorten, sondern setzen auch auf spezialisierte Qualität und ein breites Sortiment. Hier heben sich die belgischen Fleischlieferanten von den Mitbewerbern ab.

Zwei Trends bestimmen aktuell den Kurs der Branche: einerseits haben wir es mit einem Revival klassischer Erzeugnisse und andererseits der Nachfrage nach reinen Zutaten zu tun. Nullachtfünfzehn-Produkte sind out. Tradition und echte Geschmackserlebnisse hingegen stehen hoch im Kurs. Und genau hier liegt die Stärke der belgischen Unternehmen.

Schweinerassen: Echte Geschmackstradition

Der Fokus auf alte Schweinefleischrassen ist bemerkenswert. Sie bieten eine Antwort auf die Nachfrage nach einem besonderen, geschmackvollen und fettmarmorierten Stück Fleisch. Dabei spielen die Futtermittel der Tiere eine entscheidende Rolle. 

Die Suche nach dem perfekten Schwein geht permanent weiter. Belgische Forscher arbeiten unentwegt an der Verfeinerung von Geschmack und Ertrag.

Neben der renommierten Belgischen Landrasse geben die vier nachfolgend genannten Rassen einen Einblick in die einmalige belgische Geschmackslandschaft.

Duroc d’Olives

Duroc d'Olives

Das typisch rote Fell und die Schlappohren sind die markantesten Merkmale des Duroc Schweins. Diese Rasse stammt von den Red Durocs aus New York sowie den Jersey Reds aus New Jersey ab und zeichnet sich aus durch:

  • schnelles Wachstum
  • breiten Schinken & Schultern
  • ausgeglichenen Charakter

Die ‘Duroc d’Olives’-Schweine sind eine Kreuzung aus Duroc mit York und der Landrasse. Die Bezeichnung d’Olives steht für das typische Futtermittel:

  • reines Getreide
  • angereichert mit Olivenöl als Fettquelle.

Das Öl wirkt sich nicht auf den Fleischgeschmack aus, verleiht dem Fleisch aber eine zarte und geschmackvolle Note.

‘Dank Duroc d’Olives kommt der Verbraucher erneut in den Genuss eines zarten, schmackhaften und gesunden Fleischstücks‘, so Filip Van Laere und Bart Mouton, die Erzeuger von Duroc d’Olives- Schweinen.

Duroc d'Olives

Brasvar

Brasvar

Zarteres und saftigeres Fleisch mit einem einmalig feinen Geschmack, wie ihn einstmals das ‘Bras-Schwein von früher‘ auszeichnete. Das ist das Ziel von Kristof Verschelde und Angelique Dobbels, das beide mit Brasvar verfolgen. Neben dem Fokus auf erlesenen Geschmack steht Brasvar für ein Schwein mit Spitzenqualität. Dabei spielen die artgerechte und umweltschonende Haltung der Certus-zertifizierten Schweine ebenso eine Rolle wie das strikte Hygieneprotokoll und das Eigenkontrollsystem.

Das Brasvar ist eine Kreuzung aus einem York mit einem Duroc, wobei die Gene des Duroc dafür sorgen, dass das Fleisch eine schöne Fettmarmorierung und somit einen vollmundigen Geschmack erhält.

Auf dem Speiseplan vom Brasvar-Schwein steht ein authentisches Rezept, das in einer modernen Futterküche hergestellt wird. Die Schweine erhalten u.a.:

  • Gedämpfte Kartoffeln
  • Mais aus eigenem Anbau
  • Käsemolke

Diese zu neuem Leben erweckte und weiter entwickelte alte Rasse hat dem Unternehmen bereits mehrfach zu Auszeichnungen verholfen.

Brasvar

Duke of Berkshire

Duke of Berkshire

Der Duke of Berkshire ist der Pionier in der Reihe besonderer Schweinerassen. Der Berkshire ist eine authentische alt-englische Schweinerasse, die von einem niederländischen Züchter wiederentdeckt wurde. Stefaan Lambrecht, vom belgischen Unternehmen Danis, kreuzte die Rasse und bereicherte die kulinarische Speisekarte Europas um den ‘Duke of Berkshire‘.

Die ganz besonderen genetischen Eigenschaften der Berkshire-Rasse, die feineren Muskelfasern in Kombination mit auserlesenen Futtermitteln sorgen für exzellenten zarten und feinen Fleischgeschmack. Den in geschlossenen Betrieben gehaltenen Schweinen wird vegetarisches Mehrkornfutter verabreicht. 

Belgische Spitzenköche waren sofort von den Vorzügen der Rasse überzeugt. 2012 wurde ‘The Duke of Berkshire‘ in der Sendung ‘Smaak‘ des öffentlich flämischen Fernsehens als leckerstes Schweinefleisch prämiert.

Duke of Berkshire

Mangalica

Mangalica

Aufgrund ihres wollenen Haarkleides erinnern diese Schweine ein wenig an Schafe. Diese alte Schweinerasse katapultiert uns in eine vergangene Zeit. Die auffallende Speckabdeckung sorgt für einen charaktervollen Geschmack. Artgerechte und umweltschonende Haltung spielen für Carl und Tesse Adriansens eine große Rolle. So haben die Tiere beispielsweise die Möglichkeit, Freiluft-Schlammbäder zu nehmen.

Die Schweine erhalten Futtermittel, die aus natürlichen Komponenten bestehen:

  • Getreide
  • Sonnenblumenkerne
  • Erbsen und zwar
  • in authentischer Struktur, wie sie die wühlenden Schweine in der Natur zurückfinden

Pro Wurf werden maximal sechs Ferkel gezählt. Im Vergleich zu herkömmlichen Rassen dauert die Mastzeit acht Monate länger.  Mangalica ist eine starke Rasse, die im Freien gehalten wird.

Mangalica